2018

Restaurierung Fassaden Hof 4-16, Chur

 

Die von der Fassadensanierung betroffene Gebäudezeile ist Teil der ehemaligen Domherrenhäuser, die den Hof flankieren. Hof 4 ist ein dreigeschossiger Bau mit Walmdach, erbaut im Jahre 1861. Hof 6 - 10, die Kapitelhäuser, sind drei zu einem Block mit Innenhof zusammengebaute, dreigeschossige Wohnhäuser mit Walmdach, erstellt im Jahre 1907. Hof 12 ist die Hofschule. Diese wurde nach dem Brand von 1811 wiederaufgebaut. Die Form ist ein Block mit steilem Walmdach. Hof 14 ist das ehemalige Haus der Schulschwestern.

Das Restaurierungskonzept sah vor, alle Bauteile und Oberflächen wieder originalgetreu zu erneuern. Der lose Kalkverputz wurde abgeschlagen und ersetzt und die Fassadenoberflächen wurden wieder mit Kalkfarbe gestrichen. Die Fenstergewände aus Naturstein wurden gewaschen und nur wo notwendig örtlich ersetzt. Auch die Holzabschlüsse, wie zum Beispiel die Ortbretter an den Dachrändern wurden nur ausgewechselt wo sie baufällig waren und ansonsten mit einer neuen Ölfarbe gestrichen. Die bestehenden Fenster waren nicht mehr originale Bauteile aus der Bauzeit, sondern wurden bereits in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts ersetzt. Diese präsentierten sich in einem schlechten Zustand und mussten durch zeitgemässe Fenster, welche den geforderten denkmalpflegerischen Ansprüchen genügen, ersetzt werden. Auch die Fensterläden waren teilweise so stark beschädigt, dass eine Restaurierung nicht mehr möglich war und diese ersetzt werden mussten.

Jobangebote

© 2020 by Cangemi Architekten, Chur