Jobangebote

© 2019 by Cangemi Architekten, Chur

2011

Restaurierung denkmalgeschützes Wingerthaus, Chur

 

Das barocke Gebäude wurde vermutlich in der zweiten Hälfte des 18. JH als Wingerthaus gebaut. Im Untergeschoss ist ein für diese Zeit typisches Tonnengewölbe noch im Originalzustand erhalten.

Um 1900 wurde das Haus umgebaut. Die Sandsteingewände, der heute noch erhaltene Verputz und die Jugendstilornamente sind typische Eingriffe des damaligen Bündner Heimatstils. Der ostseitige Unterstand (Veranda), sowie der westseitige Aufgang ins Obergeschoss sind vermutlich im Zusammenhang mit dieser „Fassadenrenovation“ entstanden. Ebenfalls in dieser Bauphase entstand der Innenausbau des Zimmers im ersten Obergeschoss und möglicherweise wurde auch das ganze Dach neu erstellt. Der Mosaikboden im ersten OG stammt aus neuerer Zeit, wahrscheinlich um ca. 1970. Die Restaurierung im Jahr 2011 umfasst vor allem die Bedachungs- und Spenglerarbeiten, die Fenster und Türen, eine Verstärkung der Holzbauarbeiten und einzelne örtliche Eingriffe auf den Fassadenverputz. Auf den Fensterläden wurde eine neue grüne Oelfarbe eingebürstet.