2011

Neubau Mehrfamilienhaus Auditore, Chur

 

Das ursprüngliche Bauvolumen war eines der wenigen entlang der Rheinstrasse, welches sich von der gesetzlichen Baulinie distanzierte. Ebenfalls war es mit 2 Wohngeschossen dem Baugesetz entsprechend klar unterdimensioniert. Der Neubau wird neu auf die Kante der Baulinie gelegt und mit 3 ½ Wohngeschossen den umliegenden Bauten gleichgestellt. Ein Solitärbau, welcher mit einer Bandfassade den Splitlevel zwischen Treppenhaus und Wohngeschossen thematisiert. Die Fassadenbänder generieren eine dritte Dimension  und bestimmen die Fassadenstruktur, während die Fensteröffnungen in diese Bänder geordnet werden und das Fassadenbild verfeinert detaillieren. Ebenfalls umrahmen und fassen diese Bänder die Terrassenvorsprünge und binden diese so stark in das Gebäudevolumen. Zuoberst liegt die Attikawohnung, bewusst der Rheinstrasse entlang ohne Rücksprung zur Fassade hochgezogen. Das Bauvolumen wird so strassenseitig auf ganzer Höhe präsentiert.

Photographie: Ralph Feiner

Jobangebote

© 2020 by Cangemi Architekten, Chur